5 Tipps zur Brotaufbewahrung

Tipps und Tricks

Mit diesen 5 Tipps bleibt Ihr Brotatelier-Brot lange frisch

Am allerbesten schmeckt das Brot aus dem Brotatelier natürlich, wenn es ganz frisch und duftend aus dem Ofen kommt. Damit Ihr Brotatelier-Brot seine knusprige Kruste und saftige Krume lange erhält und Sie es bis zur letzten Scheibe genießen können, möchten wir Ihnen ein paar Tipps zum Brot aufbewahren geben.

100% Roggen | Handgemachte Brote mit hochwertigen Zutaten

1.

Brot benötigt während der Lagerung unbedingt Luft. Es sollte atmen können und am besten in einem Behälter mit Luftlöchern aufbewahrt werden. Dafür ist ein Brottopf aus Steingut ideal. Lagern Sie das Brotatelier-Brot darin mit dem Anschnitt nach unten, damit bleibt das Brot bei durchschnittlicher Zimmertemperatur von 18 bis 20°C bis zur letzten Scheibe ein Genuss.

2.

Im Kühlschrank ist das Brotatelier-Brot nicht gut aufgehoben, da dort die Brotfeuchtigkeit verdunstet und es schneller trocken wird.

3.

Alte Reste und Brotkrümel sollten sofort entfernt werden, denn sie begünstigen die Schimmelbildung. Sauberkeit ist dort, wo Sie Ihr Brot aufbewahren, Voraussetzung.

4.

Gut verpackt in Gefrierbeuteln hält sich das Brotatelier-Brot in der Tiefkühltruhe mehrere Wochen frisch. Zum Auftauen nehmen Sie das Brot ein paar Stunden vor dem Verzehr aus der Tiefkühltruhe und lassen es langsam bei Zimmertemperatur im Gefrierbeutel auftauen.

5.

Wenn Sie das Brot vor dem Einfrieren in Scheiben schneiden, können Sie diese einzeln nach Bedarf entnehmen und die Brotscheiben auch direkt aus der Kühltruhe in den Toaster geben.

Tipps und Tricks

3 Tipps zur Lagerung im Brottopf

Ein Brottopf mit Luftlöchern an der Seite und Rillen in der Bodenfläche sorgt dafür, dass Ihr Brotatelier-Brot atmen kann. Im Brottopf entsteht eine Luftzirkulation und an der unglasierten und porenfreien Oberseite der Deckelinnenfläche lagert sich Feuchtigkeit an, die diese langsam an das Brot zurückgibt. Somit regelt der Brottopf das Klima selbständig und sorgt dafür, dass der natürliche Feuchtigkeitsgehalt des Brotes und der Geschmack somit lange erhalten bleiben.

Dinkel Roggen Grünkernbrot | Das Brot-Atelier Gießen

1.

Lassen Sie das ofenfrische Brot auskühlen, bevor es zur Aufbewahrung in den Brottopf kommt.

2.

Bitte stellen Sie den Brottopf nicht vor ein Fenster, auf den Kühlschrank, in die Nähe des Herdes oder in geschlossene Schränke, er benötigt eine möglichst gleichbleibende Zimmertemperatur.

3.

Entfernen Sie regelmäßig Reste und Krümel mit einem sauberen, trockenen Tuch und bewahren Sie ausschließlich Brot darin auf. Anderes salziges Gebäck oder Brezeln ziehen Wasser und können Flecken verursachen.

Und wenn Sie trotz aller Vorsicht doch einmal Schimmelbefall haben?

Reinigen Sie den Brottopf mit heißem Wasser und herkömmlichem Spülmittel, verzichten Sie aber darauf den Topf einzuweichen. Danach spülen Sie den Topf mit klarem Wasser und einem Schuss Haushaltsessig nach und verstärken damit den Reinigungseffekt. So wird Ihr Brottopf wieder frei von Bakterien und Schimmel und Sie haben lange Freude daran.

Ihr Weg zu uns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
in unserem Ladengeschäft in Gießen

Das Brot-Atelier | Mäusburg 3 | 35390 Gießen | Telefon (0641) 96 09 14 50

Natürlich gutes Brot

Wir vom »Brot-Atelier« in Gießen möchten ein klein wenig die traditionelle Handwerkskunst revolutionieren.
Und dabei zurück zu den Wurzeln mit besten regionalen Zutaten, natürlichen Produkten und der Konzentration auf Qualität. Und dabei können Sie uns gerne zuschauen. Von unserem Laden aus können Sie uns beim Backen über die Schultern schauen – Das ist ein Erlebnis für alle Sinne.